Zum Thema Tagesschau-App

Ich bin die verlogene Diskussion um die Tagesschau-App leid. Zum modernen Medienbetrieb gehört es nun einmal, dass alle Kanäle bedient werden können und frei zugänglich sind. Das erwarte ich auch von den Öffentlich Rechtlichen. Dafür zahle ich meine GEZ-Gebühren. Zu sagen, dass eine App zeitungsähnlich sei und deshalb als Zeitungsverlag – sprich als Produzent von Printprodukten mit kostenfreiem Internetangebot – das Angebot eines anderen auszuhebeln, ist schon interessant.

Im Umkehrschluss könnte ja nun die ARD auch die Verwendung von Videos in der Welt-App, Bild-App oder in deren Internetauftritten verbieten lassen wollen, weil sie fernsehähnlich sind. Das wäre nur konsequent, aber auch genauso albern.