Vollkommen überschätzt

Paolo Coelho – Brida

Ich habe so mit Coelhos Werken immer wieder meine Schwierigkeiten. Sie treten auf der Stelle, verweilen in banaler Andacht. So auch “Brida”, das ich als ungekürztes Diogenes-Hörbuch gehört habe. Und auch hier stellte sich die Frage der Qualität. Der Vorleser war Sven Görtz, der sehr mechanisch liest, ohne auch nur erkennbare Mühe, Bilder schaffen zu wollen. Die Stimme hebt sich und sie senkt sich. Es klingt eher so, als würde hier jemand die Anleitung für ein neues Elektrogerät verlesen.

Ich bleibe dabei: Coelho ist ein vollkommen überschätzter Autor. Aber seine “Elf Minuten” sind ein Meisterwerk.