Termine

RSS

2015

  • Sa
    10
    Jan
    2015

    Gottesdienst am Sonnabend vor dem 1. Sonntag nach Epiphanias

    16:00

    Silas-Kirche, Großgörschenstraße 10, 10827 Berlin

    Predigt über Matthäus 3, 13-17

    Jesu Taufe

    Zu der Zeit kam Jesus aus Galiläa an den Jordan zu Johannes, dass er sich von ihm taufen ließe. Aber Johannes wehrte ihm und sprach: Ich bedarf dessen, dass ich von dir getauft werde, und du kommst zu mir? Jesus aber antwortete und sprach zu ihm: Lass es jetzt geschehen! Denn so gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen. Da ließ er's geschehen.

        Und als Jesus getauft war, stieg er alsbald herauf aus dem Wasser. Und siehe, da tat sich ihm der Himmel auf, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube herabfahren und über sich kommen. Und siehe, eine Stimme vom Himmel herab sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.

    Auszug aus: Die Bibel (Fassung 1985). „Die Bibel - Luther-Übersetzung.“

  • So
    01
    Mrz
    2015

    Gottesdienst am Sonntag Reminiscere

    10:00

    Königin-Luise-Gedächtniskirche am Gustav-Müller-Platz, 10829 Berlin

    In diesem Gottesdienst wirkt das Kiezorchester unter der Leitung von Johanna Hagemann mit.

    In diesem Gottesdienst wirkt das Kiezorchester unter der Leitung von Johanna Hagemann mit.

  • Sa
    11
    Apr
    2015

    Gottesdienst am Sonnabend vor Quasimodigeniti

    16:00

    Silas-Kirche in der Großgörschenstraße 10, 10827 Berlin

  • So
    21
    Jun
    2015

    Gottesdienst am 3. Sonntag nach Trinitatis

    10:00

    Königin-Luise-Gedächtniskirche am Gustav-Müller-Platz, 10829 Berlin

    Mose

    Mose | ©Photo: Martin Dubberke

    Gottesdienst im Rahmen der Predigtreihe "Mein Lieblingstext"

  • So
    09
    Aug
    2015

    Gottesdienst am 10. Sonntag nach Trinitatis

    10:00

    St. Thomas Kirche
    Mariannenplatz
    10997 Berlin

    St. Thomas Kirche in Kreuzberg | Martin Dubberke

    St. Thomas Kirche in Kreuzberg | Martin Dubberke

    Predigt über Lukas 19, 41-48

    Jesus weint über Jerusalem

    Und als er nahe hinzukam, sah er die Stadt und weinte über sie und sprach: Wenn doch auch du erkenntest zu dieser Zeit, was zum Frieden dient! Aber nun ist's vor deinen Augen verborgen.  

    Denn es wird eine Zeit über dich kommen, da werden deine Feinde um dich einen Wall aufwerfen, dich belagern und von allen Seiten bedrängen und werden dich dem Erdboden gleichmachen samt deinen Kindern in dir und keinen Stein auf dem andern lassen in dir, weil du die Zeit nicht erkannt hast, in der du heimgesucht worden bist.  

    Die Tempelreinigung

    Und er ging in den Tempel und fing an, die Händler auszutreiben, und sprach zu ihnen: Es steht geschrieben (Jesaja 56,7): »Mein Haus soll ein Bethaus sein«; ihr aber habt es zur Räuberhöhle gemacht.  

    Und er lehrte täglich im Tempel. Aber die Hohenpriester und Schriftgelehrten und die Angesehensten des Volkes trachteten danach, dass sie ihn umbrächten,  und fanden nicht, wie sie es machen sollten; denn das ganze Volk hing ihm an und hörte ihn.

     
    Auszug aus: Die Bibel (Fassung 1984). „Die Bibel - Luther-Übersetzung.“