Buchpreisbindung ist Freihandel

Buchpreisbindung ist Freihandel

Aktionstag im Buchhandel vor Ort: Buchhandel statt Freihandel

Buchpreisbindung ist Freihandel, weil sie die Freiheit des Buchhandels sichert und damit auch der kleinen Bücherstube um die Ecke das Überleben ermöglicht. Der Buchhändler um die Ecke, ist unverzichtbarer Bestandteil des kulturellen Lebens, der den analogen Zugang zur Literatur und der Begegnung von Leserinnen und Lesern mit dem beratenden Händler garantiert. Der Blick auf Amazon macht deutlich, dass Freihandel in diesem Fall Knechtschaft bedeutet.